Slide Right
Wohnhaus Berghofstrasse Rüti ZH
  • Jahr
  • 2003-2005
  • Art
  • Neubau / Wohnen
  • Kosten
  • >1 Mio
Das neue Wohnhaus ergänzt ein altes Bauernhaus mit zugehörigem Remisengebäude, welches heute als Atelier dient, zu einem kleinen Ensemble. Aus diesem Ensemblegedanken heraus wurde das Gebäude entwickelt. Der Neubau ist an die südliche Parzellengrenze gerückt, damit der gemeinsame Gartenraum eine maximale Fläche bildet. Das dabei die Gartenfläche auf die Nordseite des Hauses zu liegen kommt, wurde in Kauf genommen. Die Gärten sind untereinander nur minimal abgegrenzt, was ein freundschaftliches Verhältnis der Bewohner voraussetzt. Die Fassade variiert die Materialien des Ateliergebäudes, welches ebenfalls aus einem massiven Sockel und einem aufliegenden Holzkörper besteht. Der Holzelementbau wurde im Werk vorfabriziert und über dem Betonsockel in einem einzigen Tag inklusive Dachabdichtung montiert. Das Dach ist begehbar und ergänzt das eher niedrige Haus mit einer Aussichtsplattform. Wohnraum, Küche und Elternbereich liegen im Obergeschoss und haben einen Ausgang auf den rückwärtigen Garten. Alle übrigen Räume sind im Erdgeschoss untergebracht. Der Parkettboden im Obergeschoss und einige Einbaumöbel sind aus Nussbaumholz. Die grossen, liegenden Hebeschiebefenster sind ebenfalls aus Holz.