Slide Right
Mehrfamilienhaus Güterstrasse Rapperswil
  • Jahr
  • 2003-2004
  • Art
  • Neubau / Wohnen
  • Kosten
  • ueber 5 Mio
Das Gebäude liegt in der fünfgeschossigen Kernzone am Rand der Altstadt von Rapperswil. Alte Lagerschuppen und Gewerberäume, ein anregendes Gemisch aus verschiedenen Bautypen und Stilen prägen den Standort. Südlich liegt das weitläufige Gleisfeld dahinter Hügelzüge und Berge. Der Aufbau des Gebäudes widerspiegelt auf eine sehr direkte Art die vorgefundene Situation. Das Gebäude hat einen klar definierten, fünf Meter hohen Sockel, welcher einen Bezug zu den umliegenden Schuppen schafft. Alle Nebenräume, Abstellräume, Autoabstellplätze sind darin untergebracht, dadurch konnte eine teure Unterkellerung vermieden werden. Die Sockelpartie ist mit halbtransparenten Tafeln aus grobmaschigem Streckmetall umhüllt. Die Wohnungen liegen alle dem direkten Umfeld enthoben, der fehlende Garten wird ersetzt durch ein unglaubliches Landschaftspanorama. Die durchgehend verglaste Südfassade macht dieses im Innenraum erlebbar. Landschaft kann mitten in der Stadt erlebt werden. Durchgehende Betonbalkone rahmen und schützen die Glasfassade, an deren Enden weiten sie sich zu geschützten Loggien auf. Für die Mittelwohnungen werden die Innenräume selber Dank grosszügigen Hebeschiebetüren zu Balkonen. Nach Norden, zur Stadt hin, hat das Haus eine konventionelle Lochfassade. Durch die gewählte Grundrissdisposition, tragender Sanitärkern und tragende Fassade respektive Stützen an der Fassade, bleibt die innere Einteilung weitgehend dem Eigentümer überlassen.